Wissenswertes

Insbesondere der grüne Apfel bringt den Metabolismus auf Zack, regt durch den Ballaststoff Pektin die Verdauung an und sättigt lange.

Natürliche Fatburner

Wie sich Ihr Stoffwechsel für Sie ins Zeug legt

In einer Folge des amerikanischen Serien-Klassikers „Seinfeld“ investiert Jerry Seinfeld ein paar 1000 Dollar in ein verheißungsvolles Start-up-Unternehmen. Kurz darauf fällt der Kurs des Geheimtipps ins Bodenlose – und Seinfelds Stimmungsbarometer deutlich. Verdrossen zieht er Bilanz: „Da sagen die Leute immer, man solle sein Geld für sich arbeiten lassen. Aber ich bin halt kein Investor.“ Solchen Frust mit der Geldanlage kennen viele. Aber das bedeutet nicht, dass dieses Prinzip falsch wäre. Es funktioniert nämlich absolut zuverlässig – wenn man nicht reich werden will, sondern schlank. Das Erfolgsrezept heißt dann nur ein bisschen anders: Man muss seinen Stoffwechsel für sich arbeiten lassen.

Stoffwechsel in Aktion
Die sieben Schlankheitsinstitute von metabolicSlim in Köln und Umgebung sind seit vielen Jahren Experten darin: Durch ihre ärztlich begleitete Methode bringen sie den bockigsten Stoffwechsel auf Trab – und machen damit so viele Kunden glücklich, dass Bankberater vor Neid erblassen würden. Der Schlüssel dafür ist eine exzellent betreute Ernährungsweise, die ungeliebte Pfunde effizient und ohne Auszehrung vor allem dort verbrennt, wo sie am meisten stören: in den Problemzonen.

Fatburner – ein Fake
Viel zu aufwendig, mögen manche protestieren. Dafür gibt es doch Fatburner: jene unzähligen, weltweit Milliarden umsetzenden Präparate, mit denen ein flacher Bauch nur eine Frage der Zeit ist. Doch das ist ein Trugschluss – wissenschaftliche Belege für den Erfolg solcher Wundermittel fehlen auf weiter Flur. Beispielsweise setzen sie Mechanismen zum vermeintlichen Fettabbau in Gang, die zwar im Reagenzglas, aber nicht im Organismus funktionieren. Oder sie zeitigen sogar gefährliche Nebenwirkungen. Das gilt etwa für hoch dosierte, unter Umständen zu einer Schilddrüsenüberfunktion führende Jodprodukte oder für Wachstumshormone, die ein unkontrolliertes Zellwachstum auslösen können.

Superfood Sellerie
Gesund und risikofrei, nachhaltig und effizient dagegen sind die praktisch unbehandelten Lebensmittel, mit denen metabolicSlim überflüssigen Kilos den Garaus macht. Dass Gemüse bei einer solcherart vernunftbetonten Ernährung eine wichtige Rolle spielt, verwundert kaum. Doch auch bei der Pflanzenkost gibt es Stars, die das Abnehmen besonders fördern. Sellerie gehört dazu. Er enthält nicht nur viele wichtige Mineralien und Vitamine wie B1, B2 und B6, sondern verbessert auch die Durchblutung, beschleunigt die Verdauung, wirkt antibakteriell und sättigt gut. Der Clou dabei: Selleriestauden haben weniger Kalorien, als der Körper benötigt, um sie zu verdauen.

Eiweiß im Geflügel
Ob nun zu Sellerie, kaliumreichen Tomaten, dem Inhaltsstoffwunder Brokkoli oder anderen Gemüsen: Geflügel ist der vielleicht beste natürliche Fatburner unter den Fleischarten. Es besteht fast zu einem Viertel aus Proteinen, die für einen zupackenden Stoffwechsel unerlässlich sind. Zudem hat Geflügel kaum Fett: 100 Gramm Brustfleisch von Huhn oder Pute enthalten nur knapp ein Gramm davon! Der Grund dafür liegt in der Tatsache, dass die Brustmuskulatur zum kraftraubenden Fliegen gebraucht wird und deswegen voller Eiweiß steckt. In der Keule sitzen dagegen viele kleine Muskeln, die durch dünne Fettschichten voneinander getrennt und darum kalorienreicher sind.

Ein anderes Produkt des Huhns war lange verpönt, ist aber mittlerweile durch jüngere Studien rehabilitiert: das Ei. Der Grund dafür liegt in der neuen Draufsicht auf das einst verteufelte Cholesterin. Nimmt man den Stoff nämlich mit der Nahrung auf, schlägt er sich kaum in den Blutwerten nieder. Im Gegenzug liefert ein Ei satte sieben Gramm an Proteinen, deren Aminosäuren so kombiniert sind, dass sie vom Körper vollständig in Muskelmasse umgewandelt werden können. Und wer Muskeln hat, verbrennt entschieden effektiver.

Fettverbrennung ankurbeln
Mit metabolicSlim abzunehmen, bedeutet in erster Linie, zu lernen, wie man seinen Stoffwechsel ankurbeln kann. Relativ einfach gelingt dies durch Milchprodukte wie dem fast fettfreien Harzer Käse, dessen 30-prozentiger Eiweißanteil sogar die Hähnchenbrust in den Schatten stellt. Er und andere fettarmen Erzeugnisse – seien es Buttermilch, Kefir oder Magerquark – strotzen vor Kalzium, einem Mineralstoff von enormer Bedeutung für die Fettverbrennung.

Apfel-Snack
Und Obst? Auch das geht je nachdem als natürlicher Fatburner durch. Insbesondere der grüne, von metabolicSlim als Zwischenmahlzeit favorisierte Apfel bringt dann den Metabolismus auf Zack, regt durch den Ballaststoff Pektin die Verdauung an und sättigt lange – ökotrophologische Studien deuten an, dass Äpfel als Zwischendurchsnack den Appetit so stark bremsen, dass pro späterer Mahlzeit rund 200 Kalorien weniger gegessen werden. Dafür legt der Stoffwechsel keine unproduktiven Ruhepausen ein, sondern arbeitet unermüdlich weiter. Für eine schlanke, attraktive Figur. Und für den wahren Reichtum im Leben: unsere Gesundheit.